ERLEBNISHAUS ALTMARK - Ev. Kinder- und Jugendbildungsstätte in Zethlingen, Tel.: 0151-58427614 Anreise | Kontakt
🏠 » Startseite » Historie der Bildungsarbeit

Historie der Bildungsarbeit im Erlebnishaus:

Bildungsarbeit hatte und hat einen hohen Stellenwert im "Erlebnishaus Altmark". Von 2005 bis 2015 prägte Gemeindepädagogin Birgit Molin als 100% Hausleitung und Bildungsreferentin die Bildungsarbeit im Haus entscheidend.

Im Jahr 2009 setzte als Elternzeitvertretung für ein Jahr Gemeindepädagoge Andreas Kosmalla eigene Akzente und sorgte unter anderem mit einem Demokratie-Projekt dafür, das das Erlebnishaus auf Bundesebene ausgezeichnet wurde als "Land der Ideen - ausgewählter Ort 2009"

Für Birgit Molin gehörten zu einem "Erlebnishaus" wie selbstverständlich auch erlebnispädagogische Angebote ... so eröffnete Sie im Jahr 2010 z.B. einen Niedrigseilgarten, der bis heute im Garten genutzt werden kann.

Nachdem Birgit Molin sich im Jahr 2015 beruflich veränderte teilten sich daraufhin die beiden Gemeindepädagogen  Josefine Zander und Volker Holtmeier die Bildungsarbeit und Hausleitung.

Ab Dezember 2015 folgte ein fast 6-monatiger Umbau des Erlebnishauses,  welcher im Juni 2016 beendet wurde.  Frau Zander. die Schwerpunktmäßig die Bildungsarbeit verantwortete,  betreute anschließend bis zu ihrem Ausscheiden im April 2017 für gut 9 Monate  die pädagogischen und kreativen Angebote für Schulklassen und Gruppen.

Seit Mai 2017 wird nun die Bildungsarbeit vielfältiger, denn nicht nur eine Person, sondern viele "freie Mitarbeiterinnen" (allesamt ausgebildete Pädagoginnen) bieten nun ihre Fähigkeiten und Gaben den Klassen und Gruppen an. Seitdem ist die Hausleitung Volker Holtmeier auch zuständig für die Koordinierung der Bildungsarbeit.

TopTop